Was gibt`s beim Rasenmäher zu beachten?

Der Rasenmäher ist hier zu Lande eines der wichtigsten Utensilien für den Gartenbesitzer. Kleine, große, per Handantrieb, Elektro oder auch Aufsatzmäher – eines haben sie alle gemeinsam: Sie wollen gut gepflegt werden, damit sie über einen langen Zeitraum einsetzen kann.

Alltagspflege

Auch wenn man nur einen kleinen Garten besitzt, ist die Pflege des regelmäßig verwendeten Rasenmähers ein absolutes Muss! Das bedeutet, dass nach jedem Gebrauch der am Messer verbleibende Rasenschnitt sowie eventuell aufgespritzter Sand vollständig entfernt wird. Selbiges gilt für die Reifen / Räder. Auch sie sind zu säubern, damit sich kein Dreck an den wichtigen Stellen sammelt und den Drehmechanismus beim nächsten Einsatz verhindert.

Weiterlesen

Das Grundstück sichern

Mit einem Zaun das Grundstück einfrieden

Wollen Sie weder Anrainer noch unbekannte Personen ungebeten in Ihrer Grünanlage haben, sollten Sie eine Einzäunung mit einem passenden Zaun in Betracht ziehen. Zur Wahl stehen unzählige Modelle aus Gehölz, Metall oder Plastik. Selbst eine Mauer käme in Betracht, um unliebsame Besucher des eigenen Gartens zu verweisen.

Eine Opportunität: der Maschendrahtzaun!

Jedweder kennt ihn, spätestens nach dem bekannten Lied von Stefan Raab erlangte er sogar neuerlichen Glanz: der Maschendrahtzaun. Netz aus Metall mit einer grünen Kunststoffummantelung, das zwischen zwei Zaunpfählen angebracht eine Begrenzung zum Nachbargrundstück bildet. Weitere Infos bekommen Sie auch auf Zaun Shop Seiten.

Der Maschendrahtzaun ist im Gegensatz zu einem Doppelstabmattenzaun oder zu Zaunelementen aus Gehölz die günstige Alternative. Hier lässt sich genauso mit einem bescheidenen Etat eine angebrachte Zaunreihe realisieren, die ungebetene Gäste fernhält.

Wemnatürlich ein geschützer und nicht einsehbarer Bereich im Garten wichtig ist, der ist mit einem Maschendrahtzaun vermutlich in keinster Weise perfekt beraten. Hierbei wählen Sie bessergesagt Zaunelemente aus Holz oder ein Doppelstabmattenzaun mit geeigneten Einsätzen aus Plastik, die die Durchsicht unterbinden. Unterschiedliche Angebote im online helfen flink bei der Wahl des besten Zauns für die eigenen personenbezogenen Wünsche.

Weiterlesen

Im Hochbeet gärtnern

Gemüse aus dem Hochbeet

Ein Hochbeet im Garten bringt viele Vorteile für jeden Gärtner. Zum einen kann rückenschonend gearbeitet werden und zum anderen gedeiht das Gemüse in einem Hochbeet perfekt. Das liegt daran, dass das Klima im Hochbeet bedeutend besser ist, denn hier ist bedeutend wärmer.

Hochbeet selber bauen

Ein Hochbeet kann ganz einfach selber gebaut werden. Mit einfachen Mitteln zur perfekten Ernte. Für den Bau des Hochbeets reicht es aus, Holzlatten zu verwenden. Es sollte aber beachtet werden, dass das Hochbeet die Größe von einem Meter nicht übersteigt, dann wird es auch von allen allen Seiten her, bequem zu erreicht werden. Die richtige Größe sichert also das mühelose Bearbeiten des Beets.

Weiterlesen

Gartenarbeit kann Zeit kosten

Das geht doch alles schnell – Oder?

Der Wunsch des eigenen Hauses, möglichst mit Garten, wird von vielen Menschen gehegt. Sie möchten mit ihrer Familie die Vorteile eines Hauses und die Freiheit, die durch einen Garten gegeben wird genießen. Das „bisschen“ Gartenarbeit wird hierfür gerne in Kauf genommen.

Damit diese nicht überhandnimmt entscheiden sich heute viele für einen kleinen, übersichtlichen Garten. Die ehemaligen Selbstversorger Gärten gibt es natürlich immer noch. Aber findet man sie nicht bei einem Neubau!

Weiterlesen

Der Maschendrahtzaun passt perfekt in jeden Garten

Möchten Sie weder Nachbar noch unbekannte Menschen unerbeten in Ihrer Gartenanlage haben, empfiehlt sich die Einzäunung mit einem optimalen Zaun.
Zur Selektion stehen zahllose Modelle aus Gehölz, Metall oder Plastik.

Gleichwohl eine Mauer wäre möglich, um unliebsame Gäste vom eigenen Garten fern zu halten.

Eine Option: der Maschendrahtzaun!

Jeder hat von ihm gehört, spätestens nach dem bekannten Song von Stefan Raab erlangte er auch neuerlichen Ruhm: der Maschendrahtzaun.
Metallgewebe mit einer grünen Kunststoffummantelung, das zwischen zwei Zaunpfählen gespannt eine Abgrenzung zum nächsten Garten bildet. Weitergehende Infos bekommen Sie auf Zaunportal-Seiten.

Weiterlesen

Harmonische Farbgestaltung im Garten

Formen sind über einen längeren Zeitraum betrachtet die wesentlichsten Gestaltungsmittel in einem Garten, aber Farben begleiten sie und bestimmen den Gesamteindruck einer Anlage. Nicht allein Blütenfarben entscheiden über Stimmungen und Atmosphäre, farbiges Laub und Früchte tragen genauso dazu bei. Die intensiven, sich in ihrem Umfeld stark behauptenden Farben Gelb, Orange und Rot sind gleichzeitig warme Farbtöne. Ihnen stehen die kühlen zurückhaltenden Farben Grün, Blau und Violett gegenüber. Warme Farben drücken Nähe, kalte Farben Ferne aus. Überwiegend Blautöne verhelfen zu optische Erweiterung. Dabei ist es vorteilhaft, kühle Farben im Hintergrund zu verwenden. Warme Farben im Vordergrund rücken dagegen den Hintergrund optisch näher heran.

Welche Farben passen zusammen?

Farben, die sich im Farbkreis gegenüberstehen wie Gelb-Braun, Orange-Blau oder Rot-Grün empfindet das Auge als angenehm. Neben diesen Paarfarben werden auch Dreiklänge beispielsweise aus den reinen Farben Rot, Gelb, Blau oder den Mischfarben Orange, Grün, Violett als harmonisch empfunden. Diese Farbtöne bilden alle sehr starke Kontraste, und es entstehen intensive, farbkräftige Kompositionen, weil die verbindenden Farben fehlen.

Weiterlesen

Wann braucht welcher Zaun welches Fundament?

Abhängig von der Größe eines Grundstücks, dessen Lage und Bodenbeschaffenheit ist die erforderliche Gründung eines Zauns über all unterschiedlich. Wer ein großes Grundstück hat und schon aus Kostengründen einen Maschendrahtzaun setzen muss, kann und wird auf die Gründung der Pfeiler keinen so großen Wert legen.

So genügt es beispielsweise bei einem Grundstück auf der grünen Wiese, die speziellen Pfeiler für den Maschendrahtzaun einfach einzuschlagen. Diese Methode wird zwar keinen dauerhaften Zaun ergeben, ist vielleicht bei einer Wiese auch nicht notwendig.

Für Zaunelemente gibt es dazu passende Pfeiler im Baumarkt. Und auch deren Gründungsmaterialien. Immer beliebter wird dafür der Pfeilerschuh. Er wird, möglichst senkrecht, mittels eines speziell dafür hergerichteten Holzklotzes einfach in die Erde eingeschlagen.

Weiterlesen

Metallmöbel für den Garten

Gartenmöbel sollten nicht nur zum Verweilen da sein, sondern auch als Blickfang dienen. Vor einem Kauf stellt sich auch die Frage, aus welchem Stoff sie sein sollten. Hierbei ist zu erwähnen, dass natürlich alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Gartenmöbel aus Metall

Es gibt gute Gründe sich für Gartenmöbel aus Metall zu entscheiden, denn sie sind nicht nur hübsch, sondern auch ziemlich robust. Gegenüber Möbeln aus Holz haben sie einige Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Sie können bei Wind und Wetter draußen stehen und nehmen keinen Schaden und wenn die Gartensaison beginnt, sind sie schnell auf Vordermann gebracht.

Es gibt auch Metallmöbel, die mit anderen Materialien kombiniert wurden und diese sehen dann auch nicht mehr zu kühl aus. Möbel aus Edelstahl sind einfach zu transportieren, denn sie sind im Verhältnis zu Holzmöbel um einiges leichter. Mit Deko -Elementen wie zum Beispiel Kissen sind sie auch alles andere als unbequem.

Weiterlesen

Wenn der Hebst im Garten anbricht

Die Arbeiten auf der Terrasse sind gut überschaubar und trotzdem kann es passieren, dass man mit einem Male schnell werden muss. Dies ist nämlich dann der Fall, wenn man diverse Zimmerpflanzen über Sommer ins Freie entlassen hat und plötzlich kalte Nächte herein brechen. Zimmerpflanzen sind grundsätzlich vor kalten Temperaturen und natürlich ganz besonders vor Frost zu schützen. Daher ist es wichtig, die Wettervorhersagen im Auge zu behalten, wenn man sie solange wie möglich im Freien belassen möchte.

Doch auch die mediterranen Kräuter, die in Töpfen und Kübeln den Balkon oder die Terrasse bevölkern, müssen rechtzeitig ins Gewächshaus oder den Wintergarten verbracht werden. Im Zweifelsfalle begnügen sie sich natürlich auch mit der Fensterbank oder einer großen Fensterfront im Wohnzimmer. Möchte man über Winter weiterhin Kräuter ernten, ist es notwendig, ihnen so viel Tageslicht wie möglich anzubieten.

Weiterlesen

Blumenbeete auf dem Dach

Vor allem Stadtmenschen haben einen Drang nach grüner Umgebung. Was liegt hier näher, als die Errichtung eines Dachgartens, sofern möglich. In einem solch kleinen Paradies in luftiger Höhe herrschen jedoch oft harte klimatische Bedingungen. Gärten auf dem Dach sind weitaus stärker und ungeschützter der Witterung ausgesetzt, als normale mit der Erde verbundene Gärten. Die Pflanzen bei Dachgarten sind vor allem Wind, Zugluft und hoher Sonneneinstrahlung ausgesetzt.

Aus diesem Grund kommen für Dachgärten eigentlich nur robuste Gewächse in Frage. Geeignet sind hier vor allem niedrige Stauden und sonnenhungrige Pflanzen, wie sie auch in trocken-warmen Standorten vorkommen. Das sind zum Beispiel Lavendel, Wacholder, Fingerstrauch und verschiedene Gräser.

Belastbarkeit Flachdach

Da dieser Art Garten in der Regel nur auf einem Flachdach errichtet werden kann, entscheidet Größe und Belastbarkeit ob eine üppige Bepflanzung oder eher eine magere Bepflanzung in Frage kommt. Auf jeden Fall ist vor dem Anlegen eines solchen Gartens der fachkundige Rat eines Architekten oder Statikers einzuholen.

Weiterlesen