Worauf müssen Sie bei Holzböden achten?

Holz lässt sich vielseitig einsetzen. Der Werkstoff lässt sich nicht nur ausgezeichnet als Grundlage für die unterschiedlichsten Bodenbeläge, sondern bildet auch durch die unterschiedlichsten Farben, Verlege formen und Mustervielfalt an sich schon eine attraktive Bodenfläche. Zudem ist es nicht immer notwendig, einen Holzfußboden neu zu verlegen. Sehr oft kann der bestehende Holzboden aufbereitet werden. Da das Material bereits vorhanden ist, muss man diesem nur noch eine schöne Optik verleihen und den letzten Feinschliff geben. Dazu müssen nur ein paar Grundregeln beachtet werden um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Holzböden aufbereiten

Ist ein Holzboden sehr stark renovierungsbedürftig, oder müssen zu viele Dielen ausgetauscht werden, sollte im Vorfeld überlegt werden, ob sich eine Aufbereitung überhaupt noch lohnt. Dies hängt vor allem davon ab, wie stark der Boden beansprucht wird, beziehungsweise in welchem Umfang der Raum genutzt wird.

Weiterlesen

Der Maschendrahtzaun passt perfekt in jeden Garten

Möchten Sie weder Nachbar noch unbekannte Menschen unerbeten in Ihrer Gartenanlage haben, empfiehlt sich die Einzäunung mit einem optimalen Zaun.
Zur Selektion stehen zahllose Modelle aus Gehölz, Metall oder Plastik.

Gleichwohl eine Mauer wäre möglich, um unliebsame Gäste vom eigenen Garten fern zu halten.

Eine Option: der Maschendrahtzaun!

Jeder hat von ihm gehört, spätestens nach dem bekannten Song von Stefan Raab erlangte er auch neuerlichen Ruhm: der Maschendrahtzaun.
Metallgewebe mit einer grünen Kunststoffummantelung, das zwischen zwei Zaunpfählen gespannt eine Abgrenzung zum nächsten Garten bildet. Weitergehende Infos bekommen Sie auf Zaunportal-Seiten.

Weiterlesen

Nutzen Sie kleine Wohnungen komplett aus

Ist der Raum knapp, müssen viele Bereiche der Wohnung jeweils mehrere Funktionen erfüllen. Das gilt vor allem dann, wenn ein offener Grundriss vorhanden ist. Hier kommt es oft vor, das Sofa schnell zum Bett umzubauen und den Schlafbereich vom restlichen Raum abzutrennen.

Ebenso möglich, den offen angelegten Wohnbereich in einen abgegrenzten Arbeitsbereich umzuwandeln.
In solch einem Fall spielt ein Raumteiler eine besondere Rolle. Diese Vorrichtung hat zwei Vorteile: Zu einen lässt sich der Raum mit wenigen Handgriffen einer veränderten Nutzung anpassen. Zum anderen ist es möglich einem Bereich teilweise oder vollständig abzutrennen.

Arten von Raumteiler

Raumteiler grenzen die Bereiche einer Wohnung so voneinander ab, dass sie die Wirkung von Raum und Licht kaum stören. Je nach Bauart variiert der Grad, bis zu dem Bewohner Raumteiler an wechselnde Gegebenheiten anpassen können.

Weiterlesen

Harmonische Farbgestaltung im Garten

Formen sind über einen längeren Zeitraum betrachtet die wesentlichsten Gestaltungsmittel in einem Garten, aber Farben begleiten sie und bestimmen den Gesamteindruck einer Anlage. Nicht allein Blütenfarben entscheiden über Stimmungen und Atmosphäre, farbiges Laub und Früchte tragen genauso dazu bei. Die intensiven, sich in ihrem Umfeld stark behauptenden Farben Gelb, Orange und Rot sind gleichzeitig warme Farbtöne. Ihnen stehen die kühlen zurückhaltenden Farben Grün, Blau und Violett gegenüber. Warme Farben drücken Nähe, kalte Farben Ferne aus. Überwiegend Blautöne verhelfen zu optische Erweiterung. Dabei ist es vorteilhaft, kühle Farben im Hintergrund zu verwenden. Warme Farben im Vordergrund rücken dagegen den Hintergrund optisch näher heran.

Welche Farben passen zusammen?

Farben, die sich im Farbkreis gegenüberstehen wie Gelb-Braun, Orange-Blau oder Rot-Grün empfindet das Auge als angenehm. Neben diesen Paarfarben werden auch Dreiklänge beispielsweise aus den reinen Farben Rot, Gelb, Blau oder den Mischfarben Orange, Grün, Violett als harmonisch empfunden. Diese Farbtöne bilden alle sehr starke Kontraste, und es entstehen intensive, farbkräftige Kompositionen, weil die verbindenden Farben fehlen.

Weiterlesen

Peppen Sie Ihre alte Küche auf!

Mit den Jahren wird jede Küche irgendwann ihren ursprünglichen Glanz verlieren. Wenn die Farbe nicht mehr hübsch aussieht, ist der Kauf einer neuen Küche natürlich keine Option. Zum einen, weil dies mit erheblichen Kosten und einem nicht minder gravierenden Zeitaufwand verbunden ist. Zum anderen, weil die Küche an sich in ihrer Funktionstauglichkeit nichts eingebüßt hat. Lediglich die Optik lässt mittlerweile etwas zu wünschen übrig. Doch hier kann mit einigen Maßnahmen schnell Abhilfe geschaffen werden.

Kleben statt streichen – Folien für die Küchenfronten

Wer es sich besonders einfach machen möchte, der beklebt seine unschönen Küchenfronten ganz einfach. Im Handel werden dafür spezielle Folien angeboten, deren Muster- und Farbvielfalt bestechend groß ist. Kreise im Retro-Design sind hier ebenso zu finden wie Folien in zarten Pastelltönen oder mit übergroßen Chili-Schoten als Motiv. In der Artikelbeschreibung sollte bei Bedarf darauf geachtet werden, dass die Folien sich hinterher rückstandslos wieder entfernen lassen. Dies ist zumindest bei Mietwohnungen ein wichtiger Kaufaspekt. Die Motivvielfalt die sich hier durch die Folien bietet, wird mit eigenen Malerarbeiten meist nicht erreicht werden können.

Weiterlesen

Tipps für Holzfensterpflege

Sonne und Regen setzen dem Anstrich zu, regelmäßige Pflege schützt ihn.
Obwohl heutzutage viele Hausbesitzer auf Kunststoff-Fenster schwören, gibt es trotzdem noch zahlreiche Personen die Holzfenster bevorzugen. Zwar sind Holzfenster pflegeintensiver, trotzdem strahlen diese Natürlichkeit, Behaglichkeit und eine gewisse Wohlfühl-Atmosphäre aus. Es steht zwar fest, dass in denSommermonaten stets viel zu tun ist, doch Holzfenster sollten alle paar Jahre gestrichen werden. Diese Arbeiten sind meistens in wenigen Tagen erledigt.

Benötigtes Werkzeug und Material

Lackroller mit Schaumwalzen, Pinsel, Malerkrepp, Zeitungspapier/Folie, Farbwanne, Schleifpapier, Schleifklotz,, Staubbindetuch, Staubbürste, Sprachtel, Spachtelmasse und Fensterlack.

Weiterlesen

Wenn der Hebst im Garten anbricht

Die Arbeiten auf der Terrasse sind gut überschaubar und trotzdem kann es passieren, dass man mit einem Male schnell werden muss. Dies ist nämlich dann der Fall, wenn man diverse Zimmerpflanzen über Sommer ins Freie entlassen hat und plötzlich kalte Nächte herein brechen. Zimmerpflanzen sind grundsätzlich vor kalten Temperaturen und natürlich ganz besonders vor Frost zu schützen. Daher ist es wichtig, die Wettervorhersagen im Auge zu behalten, wenn man sie solange wie möglich im Freien belassen möchte.

Doch auch die mediterranen Kräuter, die in Töpfen und Kübeln den Balkon oder die Terrasse bevölkern, müssen rechtzeitig ins Gewächshaus oder den Wintergarten verbracht werden. Im Zweifelsfalle begnügen sie sich natürlich auch mit der Fensterbank oder einer großen Fensterfront im Wohnzimmer. Möchte man über Winter weiterhin Kräuter ernten, ist es notwendig, ihnen so viel Tageslicht wie möglich anzubieten.

Weiterlesen

Damit Insekten draußen bleiben

Es gibt natürlich sehr viele Möglichkeiten Insekten, Fliegen und andere Krabbeltiere fernzuhalten. Viele greifen noch immer zur Fliegenklatsche oder auch Klebebänder, das aber ist nicht wirklich appetitlich. Zumal es so einfach Abhilfe gegen die Insekten gibt, die auch finanziell den Rahmen nicht sprengen, gemeint sind Insektenschutzrollos. Diese verweigern den ungeliebten Gästen effektiv den Zugriff. Selbstverständlich können auch herkömmliche Fliegenschutzgitter zB von sich auf Fliegengitter spezialisierten Onlineshops verwendet werden, aber so ein Rollo ist schon eine wunderbare Sache und bietet einige Vorteile.

Für was eignet sich der Insektenschutzrollo

In der Regel werden die Insektenschutzrollos an Dachfenster angebracht, denn gerade für diese Fenster sind die Rollos die perfekte Alternative. Die Rollos können immer in Kombination mit anderen Funktionen kombiniert werden. Er kann als Wärmeschutz und auch als Verdunkelung verwendet werden. Was also bedeutet, der Rollo hält nicht nur die Insekten fern, sondern er schützt auch vor Hitze und dunkelt das Zimmer ab. Grundsätzlich gibt es den Rollo immer in verschiedenen Größen und auch Farben, so kann der Rollo jedem Bedarf perfekt angepasst werden, erhältlich ist es vor allem im Internet in Onlineshops mit einer meist sehr hohen fachlichen Kompetenz und Auswahl.

Weiterlesen

Gestalten Sie die Fliesenfugen bunt

Fliesen finden sich in praktisch jedem Haus zumindest in Küche und Bad. Sie können jedoch noch wesentlich vielseitiger eingesetzt werden und dank der mittlerweile bestechend vielseitigen Auswahl an Farben und Mustern, lassen sich mit Fliesen gänzlich individuelle Einrichtungskonzepte umsetzen. Und wem die Vielfalt an Fliesendesigns noch nicht ausreicht, der kann nun auch durch farbige Fugenmasse sein Interieur herausstechen lassen.

Alternative zum klassischen Weiß

In aller Regel ist die Fugenmasse bei Fliesen klassisch und schlicht in in Weiß gehalten. Dies wirkt dezent und reinlich und passt natürlich ideal zu praktisch jedem Fliesendesign. Doch manchmal muss es eben ein wenig Extravaganz sein, um der Gestaltung der Einrichtung eine besonders persönliche Note zu verleihen. Daher ist der neue Trend, Fugenmasse in Farbe zu wählen. Die Farbe kann dabei harmonisch auf die Fliesentöne abgestimmt werden oder sich gerade durch einen starken Kontrast davon abheben und die Fliesen dadurch noch stärker in Szene setzen und sie zu einem absoluten Blickfang machen. Geradezu edel wirken beispielsweise schwarze Fliesen in Kombination mit schwarzer Fugenmasse. Und weiße Fliesen wirken plötzlich wesentlich lebendiger und frischer, wenn sie von farbiger Fugenmasse, etwa in einem knalligen Rot oder doch lieber einem zarten Pastellton, umrahmt sind.

Weiterlesen